7.) Fuge g-Moll

 

Fuge g-Moll
für 4 Blechbläser. 1. und 2. Stimme Trompeten in B, 3. Stimme in C – Posaune I oder Horn in F, 4. Stimme in C – Posaune II oder Tuba

 

Preis: € 18,–
(Partitur und Stimmen)

 

Inhalt:

Mozart schrieb diese vierstimmige Fuge wahrscheinlich im Frühjahr des Jahres 1782. Es ist nicht bekannt, für welches Instrument sie bestimmt war; möglicherweise handelt es sich dabei – zusammen mit ähnlichen Stücken aus dieser Zeit – um Kontrapunkt-Studien.

Das Werk blieb unvollendet, die letzten acht Takte wurden von Maximilian Stadler (1748-1833) ergänzt. In dieser Form wird es meist für Klavier zu vier Händen aufgeführt.

Der Charakter des Themas sowie die Struktur des ganzen Stückes kommt den Gegebenheiten der Blechbläser besonders entgegen. Alles das legte eine Einrichtung für diese Besetzung nahe.

November 8, 2017